!! HERZLICH WILLKOMMEN BEIM SV ADLER WEIDENHAUSEN !!




Trainer Maikel Buchenau verkündet Rücktritt / Doppelheimspieltag am Samstag gegen den VFL Kassel und SG Johannesberg
Unser Trainer Maikel Buchenau hat aufgrund des durchwachsenen Saisonstarts die Konsequenzen gezogen und ist von seinem Amt im Nachgang der Partie in Sandershausen zurückgetreten. Maikel Buchenau prägte nach seinem Wechsel im Sommer 2002 auf das Chattenloh über ein Jahrzehnt als torgefährliche Mittelfeldspieler und langjähriger Kapitän das Spiel unserer ersten Mannschaft.
Unter Rafal Klajnszmit fungierte er dann als Co-Trainer und übernahm im März 2015 sehr erfolgreich übergangsweise eigenverantwortlich unser Verbandsligateam. Nach einer zweijährigen Trainertätigkeit beim TSV Wichmannshausen übernahm Maikel Buchenau dann zur Saison 2018/2019 unsere Erste Mannschaft. In der ersten Saison katapultierten wir uns mit einer tollen Rückrunde schlussendlich noch auf den fünften Tabellenplatz und sicherten uns zudem den Kreispokal. In der vergangenen Saison führte uns Maikel Buchenau dann zu tollen Erfolgen im Hessenpokal, wo wir uns nach Siegen in Schwalmstadt sowie zu Hause gegen den KSV Hessen Kassel und Hessen Dreieich nach großen Kampf erst im Viertelfinale den Regionalligisten TSG Steinbach-Haiger mit 0 zu 2 geschlagen geben mussten.
In die aktuelle Saison sind wir mit großen Ambitionen gestartet und konnten wir alle zusammen diesen Ansprüchen insgesamt in den bisherigen Spielen nicht gerecht werden. Unser bisheriger Trainer, der sich sehr mit dem Verein indfiziert und dies auch weiter tun wird, hofft mit diesem Schritt bei den Spielern neue Impulse frei zu setzen. Für diesen sicherlich nicht leichten Schritt gebührt unseren bisherigen Trainer großen Respekt. Wir bedanken uns bei Maikel Buchenau, für die mit viel Herzblut geleistete Arbeit und das große Engagement das er an den Tag gelegt hat. Es ist immer ein trauriger Moment, wenn eine Zusammenarbeit zwischen Verein und einem Trainer endet. In diesem Fall ist es dies noch ein ganzes Stück emotionaler, da man auf freundschaftlicher Basis miteinander verbunden ist.
Der bisherige Co-Trainer Ronald Leonhardt, der schon in der Saison 2017/2018 in der zweiten Saisonhälfte erfolgreich hauptverantwortlich für uns tätig war, wird das Team ab sofort übernehmen und wird versuchen die einzelne Spieler und die Mannschaft insgesamt in ihren Leistungen wieder zu stabilisieren.
Trotz der Geschehnisse und der verständlichen Unruhe und kontroversen Meinungen zu verschiedenen komplexen Sachverhalten, in den letzten Tagen, muss nun der Fokus wieder auf die kommenden Spiele gelegt werden.
Wir haben die schwierige und ernüchternde "Auswärtswoche" intern umfassend analysiert und wollen nun mit neuen Elan in die nächste Englische Woche gehen. Es erwartet uns sicherlich ein kompliziertes Heimspiel, haben wir aber in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen, dass wir uns auch in schwierigen Momenten mit guten Leistungen wieder befreien können und schnell auch wieder der Erfolg zurück kommt. Gerade wenn es mal nicht so läuft gilt es noch enger zusammen zu rücken und gemeinsam wieder den richtigen Weg einzuschlagen. Das sind letztendlich natürlich alt bekannten Fußballphrasen, aber eine Stückchen Wahrheit steckt da schon drin. Auch das Publikum kann mit möglichst positiver Unterstützung eine wichtige Hilfestellung für unser Team sein. Ohne die bisherigen Spiele schönreden zu wollen, waren wir in keinem Spiel dem Gegner total unterlegen und mit ein bisschen mehr Spielglück zumindest drei bis fünf Punkte mehr möglich gewesen. Wir sind uns aber bewusst, dass wir besser Fußball spielen können und müssen um wieder öfters als Sieger den Platz zu verlassen.
Adler Flieg, Adler Sieg!

Hier möchten wir euch noch einige wichtige Informationen bezüglich des Eintritts mitgeben:
 
Die Personenzahl für alle Spiele ist aufgrund der gesetzlichen Vorgaben insgesamt auf 250 Teilnehmer begrenzt. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung uns dazu entschieden, zukünftig von allen Zuschauern, ab 16 Jahre den jeweiligen Eintritt in Höhe von 4,00 € (Gruppenliga) und 5,00 € (Verbandsliga) zu nehmen. Weibliche Besucher in der Gruppenliga haben weiterhin freien Eintritt.

 

Die Tageskarten werden ausschließlich am Spieltag nach der Reihenfolge des Eintreffens verkauft. Von daher empfehlen wir ein frühzeitiges Erscheinen. Um einen schnelleren Einlass zu gewährleisten, bitten wir zudem darum, das entsprechende Kontaktformular soweit möglich bereits ausgefüllt mitzubringen. Auch Dauerkartenbesitzer müssen für jedes Spiel das Formular neu mitbringen!

Das Formular findet ihr wenn Ihr auf das Logo des Hessischen Fussbalverbands klickt.

 

Wir bitten um Verständnis für diese neuen Regelungen und freuen uns euch trotz der Einschränkungen auf unserem Sportplatz zu tollen und hoffentlich erfolgreichen Fußballspielen begrüßen zu dürfen!


... lade Modul ...
SpVg Adler 1919 Weidenhausen auf FuPa



... lade FuPa Widget ...
SpVg Adler 1919 Weidenhausen auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SpVg Adler 1919 Weidenhausen II auf FuPa